Spielbericht:15
Siege:13
Unentschieden:01
Niederlagen:01

 GW Hamborn  -   Preußen Vluyn   (0 - 1 )     3 - 5

Torschützen: Adam Burkhoff 3, Christoph Burkhoff 2

Bericht: Hartmut Storkmeier Spieleranzahl: 12 Grund: Rasen

Strahlender Sonnenschein, gepflegter Rasenplatz. 

Eigentlich Anlass für zufriedene Gesichter. Doch der Ärger war jenen anzumerken, die bis zuletzt Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt hatten, damit 12 Spieler für dieses schwierige Auswärtsspiel bereitstanden. Abgesehen von unseren verletzten Spielern kann es doch nicht sein, dass Woche für Woche andere Dinge wichtiger sind als die Mannschaft, in der man spielt.

So kann es nicht weitergehen, sonst geht der Spaß an der Sache verloren. Dann sind wir kein Team mehr!

 

Also dank Ronny und Mike, die netterweise aushalfen, sich auf dem Platz bei den schwülen Temperaturen abwechselten und beide ein richtig gutes Spiel machten, schafften wir den verdienten Auswärtssieg! 

Mit von der Partie war mal wieder Adam Burkhoff, der mit seinem Bruder Christoph ein perfektes Sturmduo bildete, ideal für schnelle Konter mit Torerfolg. Sie erzielten alle fünf Vluyner Treffer (zwei Christoph, drei Adam). Edi fehlte heute, im Mittelfeld arbeiteten aufopferungsvoll Guido und Heinzi, links spielte zunächst Mike, dann Ron im Wechsel. In der Abwehr ungewohnt auf der linken Seite Tomek, aber mit super Zweikampfbilanz. Und rechts Claudio, der aufgrund seiner Schnelligkeit auch gelegentlich nach vorne stürmte. In der Mitte unser Captain  Marius, gewohnt gelassen und mit viel Übersicht.

Die Duisburger zeigten sich spielstark und versuchten von Beginn an, das Heft in die Hand zu nehmen. Doch die Ordnung und die Geschlossenheit unseres Teams machten es dem Gegner unmöglich, zu echten Torchancen zu kommen. Vielmehr gelang uns Mitte Mitte erster Halbzeit durch ein Tor von Adam mit 1:0 Führung in Führung zu gehen. Normen Molz, noch immer am Oberschenkel verletzt, stand im Tor, strahlte Sicherheit aus und hatte in der ersten Halbzeit trotz aller Anstrengungen des Gegners nur wenig zu tun.

Nach der Pause wechselte der Gegner zwei Spieler ein, offensichtlich aus der Mannschaft, die vor uns gespielt hatte (1.Mannschaft?). Man war entschlossen, uns nicht schon wieder gewinnen zu lassen. So begann die zweite Halbzeit sehr druckvoll und mit viel Ballbesitz des Gegners. Doch unser Team arbeitete perfekt nach hinten, Heinzi spielte längst nicht mehr auf der Position der 10, sondern eher mit Guido zusammen auf der 6. Das gab aber die Chance zu raschen Kontern. Wiederholt schickte Heinzi Adam „auf die Reise“ und die Duisburger lagen plötzlich mit 0:4 zurück.

Der erste Gegentreffer fiel nach einem Freistoß vor unserem Strafraum. Die Mauer war nicht schlecht postiert, doch der Schuss ging durch die Mauer und für Normen unhaltbar ins Netz. Wenig später konnten wir auf 5:1 erhöhen, Adam hatte einen Stockfehler im Strafraum des Gegners eiskalt zu einem flachen Torschuss verwandelt. Nicht weniger ärgerlich Gegentreffer Nr. 2. Nach einer Ecke trudelte der Ball so lange durch unseren Strafraum, bis er vor den Füßen eines Gelb-Weißen landete, der wenig Mühe hatte, daraus ein Tor zu machen. Kurz vor Schluss landete noch ein Fernschuss in unserem Gehäuse, vielleicht auch weil die Wachsamkeit vor dem eigenen Strafraum angesichts der schwülen Hitze und der unglaublichen Einsatzbereitschaft des gesamten Teams etwas nachgelassen hatte.

Es blieb ein verdienter und phasenweise wirklich super herausgespielter oder besser gesagt heausgekonterter Sieg, der anschließend mit Bier und spendierter Bratwurst gefeiert wurde, bis der große Regen den Aufbruch notwendig machte. Jeder, der dabei war, wird gern an das Spiel zurückdenken und über Gegentreffer sollten wir uns nicht mehr als nötig aufregen. Claudio ärgerte sich noch über eine vergebene Chance, aber auch das sollte schnell vergessen sein. Alle konnten heute mit sich zufrieden sein und hoffentlich tragen sich in Zukunft alle Spieler auf unserer homepage rechtzeitig fürs Spiel ein!


Datenschutzerklärung