Spielbericht:05
Siege:03
Unentschieden:00
Niederlagen:02

 Sterkrade 06/07   -    Preußen Vluyn       (2 - 2)       3 - 4  

Torschützen: Adam Burkhoff 2, Marius Malik, Guido Szutarski

Bericht: Hartmut Storkmeier Spieleranzahl: 13 Grund:Kunstrasen

Am Ende hatten sich Guidos Bemühungen,
elf Spieler zusammen zu trommeln, gelohnt.

Mit einer ungewöhnlichen Aufstellung, diesmal wieder von 'Pep' Feuerbach persönlich vorgenommen, begannen wir am Samsatgnachmittag um 15.30 Uhr auf Kunstrasen das Spiel in Sterkrade an der Dorstener Straße, 
wo wir bisher noch nie gespielt haben.

In der Abwehr spielten neben Marius, unserem Captain,  Patrick Zwar und Norman Mols, im Mittelfeld rechts Bodo
(zeitweise von mir ersetzt), links Tomek, zentral Guido und Timo N., im Angriff Adam, Christoph und Christian
(ein Freund von Norman, eigentlich Handballer).
Im Tor Sveni und auf der Trainerbank Toni und Atze,
der mit seinem Hülser Team vor gefühlten hundert Jahren hier einen grandiosen 1:0 Sieg errang. Ein gutes Omen!?

Sterkrade ging zunächst in Führung, doch konnte Marius nach etwa 20 Minuten durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter den Ausgleich erzielen. Adam war im Strafraum gefoult worden und der Schiri hatte konsequent auf Strafstoß entschieden.
Dann ging es torreich weiter. Adam machte das 2:1 fast im Alleingang. Er hatte sich in den Strafraum durchgedribbelt und dann mit präzisem Flachschuss ins rechte Eck abgeschlossen. Alles richtig gemacht! Den dritten Vlyner Treffer erzielte Guido heute Mal nicht mit dem Kopf, sondern durch Direktabnahme einer Ecke von Adam aus etwa 10 Metern unhaltbar für den gegnerischen Torwart. Das fühlte sich gut an, aber leider spielten die Sterkrader einen guten und schnellen Ball und konnten noch vor dem Halbzeitpiff ausgleichen. Zuvor hatten Sveni mit einer tollen Parade und 'Patte' mit einer sehenswerten und absolut regelkonformen Grätsche einen weiteren Gegentreffer verhindern können. Chapeau!

Im zweiten Durchgang Chancen auf beiden Seiten und verbissener, aber immer fairer Kampf! Guido und Timo rackerten unermüdlich im Mittelfeld, Adam trieb immer wieder den Ball nach vorn und Tomek versuchte es genauso über die linke Seite. Ihm gelang fast der Führungstreffer aus kürzester Distanz, aber irgendwie kriegte er nicht genug Kraft in den Schuss, genauso wie Christoph etwas später. Turbulenten Szenen im gegnerischen Strafraum folgten gefährliche Konter, die zum Glück zu keinem Tor führten. Endlich, nach einem Einwurf vom aufgerückten Marius konnte Adam einen Fehler seines Gegenspielers eiskalt zum 4:3 ausnutzen. Zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient. Es folgten noch wütende Angriffe des Teams aus Sterkrade, die jedoch bis zum erlösenden Abpfiff mit Geschick und Glück abgewehrt werden konnten.

Danke an die 'Aushilfen', besonders an den 'fachfremden' Christian, der seine Sache mit großem Einsatz super machte, ebenso wie 'Patte'

 Patrik Zwar gab einen starken Einstand

und unser Oldie Bodo Deutschmann! Und einen besonderen Dank an Guido, der nicht aufgegeben hat, die nötigen elf Spieler zu bekommen.

Es hat sich gelohnt! Und wie das Bier nach solch einem Spiel schmeckt, weiß nur der, der Ähnliches erlebt hat. Ein geiler Nachmittag in Sterkrade mit glücklichen Spielern und einem zufriedenen Toni!


Datenschutzerklärung