Spielbericht:17
Siege:14 
Unentschieden:02 
Niederlagen:01

 PSV Oberhausen  -  FC Neukirchen-Vluyn  (1 - 4)   4 - 6

Torschützen: Eddy Riefel 3, Krys Borth, Normen Molz, Martin Grabowicz

Bericht:Hartmut Storkmeier Spieleranzahl: 11 Grund: Kunstrasen

Die Spielstände zeigen es: Die zweite Hälfte ging 3:2 verloren!

Aber das ist der einzige Wehmutstropfen an diesem Samstag.
Ein Spiel auf Kunstrasen bei 35 Grad verlangte alle Akteuren einschließlich dem guten Schiedsrichter alles ab.

Wir haben unsere Probleme zu Beginn der Spielhälften.
Schon im ersten Durchgang hatte der Gastgeber zu Beginn gute Chancen, die allein an unserem starken Klaus Seif im Tor oder an der eigenen Unzulänglichkeit scheiterten.
Immer wieder wurde unsere Hintermannschaft durch schnelles Passspiel in Verlegenheit gebracht.
Timo F. hatte allerdings auch zwei dicke Torchancen im Strafraum (!) des Gegners, die er nicht nutzen konnte.
Dann traf Eddy nach Zuspiel von Heinz H. zum 1:0 und danach dominierten wir das Spiel.
Weitere Treffer von unserem Schutzmann und noch ein sehr schönes Tor von Krys auf Zuspiel von Normen Molz folgten.
Der Gegentreffer wurde beim Spielstand von 2:0 erzielt, er brachte uns aber nicht aus dem Konzept.

Im zweiten Durchgang ging es zunächst wieder sehr unkonzentriert oder besser undiszipliniert los. Der Gegner schoss zweit Tore kurz hintereinander und setzte uns zu.
Doch dann erzielten Eddy und Martin Treffer 5 und 6 für uns.
Aber wieder kassierten wir nach einer Unachtsamkeit einen Treffer durch die sehr schnellen und gefährlichen Stürmer des Oberhausener Teams, die uns mit klugen Pässen in die Tiefe immer wieder überraschen konnten
(auch weil unsere Verteidiger wiederholt zu hoch standen).

 Eddy R. mit einem Dreierpack

Insgesamt geht der Sieg aber absolut in Ordnung, es war ein faires Spiel zwischen fast ebenbürtigen Gegnern.
Wir spielen stark nach vorne, vor allem, wenn sich unsere Stürmer bzw. offensiven Mittelfeldspieler geschickt vom Gegenspieler lösen und sie mit klugen Pässen von Heinz, Martin oder Krys bedient werden.

Es hat allen trotz der Hitze richtig Spaß gemacht und das anschließende Freibier schmeckt ja bekanntlich nach einem Sieg besonders gut!


Datenschutzerklärung