Spielbericht:09
Siege:07 
Unentschieden:01 
Niederlagen:01 

VFB Homberg II  -  FC Neukirchen-Vluyn    (1-0)  1 - 3

Torschützen: Krys Borth, Tomek Strach, Heinz Hüsch

Bericht: Hartmut Storkmeier Spieleranzahl: 14 Grund: Kunstrasen

Endlich mal wieder ein Spiel in Homberg!

Wir wurden freundlich begrüßt und erschienen mit 13 Spielern.
Aber auch Uwe Hüsch hatte seine Tasche dabei, um im Notfall Normen Mols im Tor zu ersetzen (er brauchte es nicht, Normen machte seine Sache wie immer tadellos und sein Knöchel hielt durch).

Spät ging es diesmal los, fast schon halb sechs und das Spiel wurde auf dem Kunstrasen angepfiffen.
Pausenstand 1:0 für den Gegner durch einen berechtigten und für Normen unhaltbar geschossenen Elfmeter.
Was war passiert?
Schlecht gespielt?
Keinen Zugriff gefunden?
Keineswegs, aber wiedermal die besten Einschussmöglichkeiten liegengelassen: Adam schon nach wenigen Minuten nach einer schönen Kombination, fast schon im Fünfmeterraum flach am linken Pfosten vorbei, Uwe T. bekam den Ball aus ungefähr der gleichen Position ebenso im Gehäuse des Gegners nicht unter,
Guido kam nach schöner Vorarbeit von Eddy ebenfalls frei zum Schuss, kriegte aber nicht genug Druck dahinter,
Heinzi versuchte es mit einer Direktabnahme auch nach schöner Kombination gegen die Laufrichtung des Torwarts,
alles blieb ohne Torerfolg.

Dann der Konter nach schwachem Zuspiel in der Hälfte des Gegners und Marius konnte nur noch durch Foulspiel im eigenen Strafraum ein Tor verhindern. Ärgerlich! Zumal bis dahin vor alle René Beuth mit überragendem Zweikampfverhalten den gegnerischen Stürmern den Zahn gezogen hatte.

 Rene B. spielte eine klasse Partie

Egal, entscheidend die Reaktion des Teams danach: kein Nachlassen, kein Gemecker, sondern weiter gearbeitet und gekämpft!
Dafür wurden wir im zweiten Durchgang auch belohnt.
Der Gegner ließ merklich mit den Kräften nach, Krys verwandelte einen ebenfalls berechtigten Elfmeter im zweiten Versuch und das Spiel wurde von uns bestimmt.
Es gelangen uns noch zwei Treffer, beide Ergebnis einer feinen Kombination: Eddy legte eine Flanke von rechts mit der Brust (oder war es doch eher der Bauch?) perfekt auf Tomek ab, der zwar den Ball volley nehmen musste, ihn aber dennoch sicher ins Tor der Homberger drosch!

Heinzi vollendete eine kluge Hereingabe (wieder von Eddy?!), die Tomek noch geschickt weiterleitete, mit einem blitzsauberen Flachschuss in die linke Ecke. Diesmal hatte er sich mehr Zeit zum Zielen genommen, und auch seine Pässe waren im zweiten Spielabschnitt von gewohnter Präzision
(vielleicht musste er doch noch die Bierchen vom Freitagabend und die Schnäpse mit Stoffel erst verdunsten lassen).

Atze erklärte sich auf Anhieb bereit, dem siegreichen Team eine Kiste Bier zu spendieren.

Wir haben heute ein gutes Spiel gemacht,
es stimmte wieder einmal im Team, alle zogen an einem Strang!

Da schmeckte sogar das Köpi danach!


Datenschutzerklärung