Spielbericht:11
Siege:08 
Unentschieden:02 
Niederlagen:01 

 SV Heißen - FC Neukirchen-Vluyn   (1 - 6)  2 - 8

Torschützen: Stephan Wippler 5, Adam Burkhoff 2, Heinz Hüsch

Bericht:Hartmut Storkmeier Spieleranzahl: 12 Grund:Kunstrasen 

Da hat es heute eine richtige Klatsche für die Mühlheimer gegeben!

Und das nicht etwa, weil diese schlecht gespielt haben, sondern weil ihre Abwehr von unseren Stürmern Wippi und Adam auseinandergenommen wurde.
Dazu gehört natürlich ein starkes Mittelfeld mit präzisen Pässen in die Tiefe, sichern Kombinationen und solidem Abwehrverhalten.
Und alle hatten heute Lust, Fußball zu spielen,
kein Gemecker statt dessen hohe Laufbereitschaft.

Allein der Kunstrasen war die nicht gerade kurze Anreise wert.
Perfekt für guten und fairen Fußball.
Uwe T. brauchte mit 12 Spielern bei der Aufstellung nicht lange überlegen. Uwe H. wollte erst auf der Bank noch eine rauchen, bevor  er im zweiten Durchgang ins Geschehen eingriff.

 Uwe H. ist da wenn man ihn braucht !

Die ersten Angriffe verliefen schon nicht schlecht, man spürte, dass Adam heute zu seiner alten Form zurückfinden könnte.
Der erste Treffer wurde über links von Tomek mit einer hohen Hereingabe vorbereitet, die Wippi mit dem Kopf sicher im gegnerischen Tor versenkte.
Das Zuspiel auf Tomek kam von Guido, der heute wieder dabei war, was dem Team sehr gut tat.

Die Mühlheimer antworteten mit verbissenen Zweikämpfen und griffen unser Mittelfeld schon früh an.
Daraus resultierte der erste Gegentreffer, an dem Normen M., unser sicherer Rückhalt im Tor, nichts machen konnte.
Wir antworteten später mit dem gleichen Pressing und konnten damit den Druck erhöhen, woraus sich Torchancen ergaben.
Das klappte auch Dank der enormen Laufbereitschaft eines Teddy, der Heinz im Mittelfeld entlasten konnte und der auch unsere beiden Stürmer mit guten Pässen bediente (Heinz spielte trotz Schmerzen im Oberschenkel ebenso wie Marius, den muskuläre Probleme plagen).

Die Reihenfolge der Tore in der ersten Halbzeit: Nach dem 1:0 traf Wippi noch einmal, es folgten zwei Treffer von Adam B. und noch zwei Treffer von Wippi. Vor allem dieser zeigte, dass er ein echter Mittelstürmer ist, der Chancen verwertet und Bälle ins Tor dreschen kann. Einen Treffer bereitete Adam nach gewohntem starken Dribbeling durch die Mitte mit sehr schönem flachen Zuspiel auf seinen Sturmpartner vor. Echt klasse gemacht, auch der sichere Abschluss.

Die Mühlheimer blieben in der Pause lange in der Kabine und in der zweiten Hälfte gelang es ihnen, die Torflut einzudämmen.
Wir schalteten einen Gang zurück, ohne viel zuzulassen.
Der zweite Gegentreffer war die Folge eines etwas gewagten Zuspiels am eigenen Strafraum, worüber man sich aber nicht aufregen musste. Es blieb ein schönes Spiel, das wir zu keinem Zeitpunkt aus der Hand gaben, obwohl ein so starker Manndecker wie René B. heute fehlte. Dafür machten Timo F. und Kapitän Marius
(heute auf der ungewohnten Position des Manndeckers) eine starke Partie, wobei Timo sich immer wieder in den Angriff einschaltete.

Hinten dirigierte Uwe T. die Abwehr, half sicher aus, als mir mein Gegenspieler einmal von der Fahne gegangen war
(obwohl der arme Kerl von mir ganz gut was auf die Socken bekommen hat).
Und wenn doch ein gegnerischer Stürmer vorm Tor auftauchte, entschärfte Normen M. im Tor mit entschlossenem und mutigen Einsatz die Situation.

In der Schlussphase ließ Teddy eine Hereingabe von rechts clever durchlaufen, Heinzi hatte bereits Maß genommen und versenkte die Kugel vom Strafraumrand sicher im gegnerischen Gehäuse. Das war der letzte Treffer. Zuvor hatte ein starkes Pressing von uns dazu geführt, dass Wippi dem Gegner nahe am eigenen Strafraum den Ball abjagen konnte, und die Abwehr der Mühlheimer alt aussehen ließ.

Heute sorgten alle mit Einsatz und Spielfreude dafür, dass es gegen einen fairen und nicht schlechten Gegner diesen auch in der Höhe verdienten Sieg gab.

Insgesamt waren Adam mit zwei, Wippi mit fünf und Heinzi mit einem Treffer die Torschützen.

Nach dem Abpfiff strahlte Atze zufrieden, allen schmeckte das vom Gegner und von Timo F.

spendierte Bier.

Und wer heute nicht dabei war, hat etwas verpasst!    HS


Datenschutzerklärung