Spielbericht:25
Siege:18 
Unentschieden:04 
Niederlagen:02 

 FC Neukirchen-Vluyn - Viktoria Beeck  (3 - 1)  5 - 3

Torschützen:Tomek Strach 3, Stephan Wippler, Stephan Blecher

Bericht:Hartmut Storkmeier Spieleranzahl:15 Grund:Kunstrasen 

Letztes Heimspiel 2019!

Ersatzbank trotz vieler Verletzter gut gefüllt. Unser Kunstrasen allerdings mit gefrorener Eisdecke, was das Fußballspielen für beide Teams nicht einfach machte.

Es ging torreich los.
Tomek machte zügig zwei Buden und der Gegner präsentierte sich zunächst als leichtes Opfer.
Im Mittelfeld gestalteten Heinz und Stephan das Spiel, vorne agierten zunächst Eddy und Adam, ganz stark unterstützt von Tomek auf der linken Seite, René zeigte Qualitäten im defensiven Mittelfeld mit klugen Pässen nach vorne, hinten hielt Kapitän Marius unterstützt
von Normen K. und Timo F. den Laden dicht.
Im Tor stand „Katze" Klaus Seif.

Ihm traf beim Gegentreffer durch einen Freistoß keine Schuld,
der scharf geschossen war und dem Gegner auftrieb gab.
Tomek machte seinen Hattrick mit Treffer Nr. 3 perfekt und es ging beruhigt in die Pause.

 Tormek, 3 Tore in unter 40 Minuten

Im zweiten Durchgang wurde im Mittelfeld umgestellt und der Gegner kam hochmotiviert auf den Platz zurück.
Die ersten Minuten gehörten noch uns mit teilweise schönen Kombinationen über die rechte Seite.
Adam, wie immer sehr aktiv, hatte Pech mit einem Schuss knapp am rechten Torpfosten vorbei. Dann allerdings wackelte unser Team erheblich. Die Zweikampfstärke im Mittelfeld fehlte und die Hintermannschaft geriet immer mehr unter Druck.
Zwei weitere Gegentreffer waren die logische Folge.

Doch nun traf Wippi endlich: Mit dem Rücken zum Tor gelang ihm durch schnelle Drehung und flachen Schuss ein schönes Tor, nachdem er zuvor ganz „dicke Dinger“ liegen gelassen hatte (Übrigens hatte auch Eddy seine beste Torgelegenheit in der ersten Halbzeit nicht verwerten können – der Ball war knapp am rechten Pfosten vorbeigegangen).

Das schaffte etwas Luft.
Dann erhielten wir einen berechtigten Elfmeter.
Marius trat an: einmal ..., zweimal … Der Torwart, körperlich mit Klaus auf Augenhöhe, hielt mal links, mal rechts. Wieder Pfiff und Wiederholung! Die Spieler aus Beeck rasteten nun beinahe aus und Marius schob den Ball sportlich beim dritten Mal am rechten Pfosten vorbei.
Jetzt bekam er(!) eine Belehrung vom nicht immer clever agierenden Schiri. Zum Glück ging das Spiel friedlich weiter und Stephan markierte den Endstand mit einem schönen Schuss in den Giebel aus seiner Lieblingsentfernung von etwa 16 Metern.

                                               Stephan mit einem Traumtor               

Dann kam der Schlusspfiff und wir verabschiedeten uns von einem fairen Gegner, der in den beiden Halbzeiten sehr unterschiedlich gespielt hatte, begünstigt durch unsere Schwächen in der Defensive und Aufbauspiel in der zweiten Halbzeit.

Drei Kästen Bier erwarteten die Mannschaft und die durchfrorenen Fans. Auch der Gegner bekam eine und somit endet die Spielzeit 2019 noch einmal mit einem Sieg für unsere Alten Herren!


Datenschutzerklärung