Spielbericht: 03
Siege: 02
Unentschieden: 00
Niederlagen: 01

 FC Neukirchen-Vluyn  - TSV Bruckhausen  (5 - 0)   11 - 0

Torschützen: Adam Burkhoff 4, Stephan Wippler 2, Daniel Reichert,
                   Timo Frankenbusch, Eddy Riefel, Tomek Strach, Heinz Hüsch

Bericht: Hartmut Storkmeier Spieleranzahl: 17 Grund: Asche

So eindeutig wie es das Ergebnis zeigt, war es auch. 


Der Gegner hatte uns nicht viel entgegenzusetzen, blieb aber trotz des hohen Rückstands bis zum Ende sportlich fair.
In ihren Reihen waren gute Einzelakteure, aber als Team zu unorganisiert.

Wir traten mit (unglaublichen)17 Spielern zuhause auf der ungeliebten Asche an und Uwe T. schaffte es wieder, dass alle ausreichend zum Einsatz kamen.
Auch unser Oldie Wolle Sch., der aber nicht mehr als die letzten 20 Minuten spielen wollte.

Im ersten Durchgang spielten wir von Beginn an konzentriert, hatten schnell das Spielgeschehen im Griff und Heinz H. konnte mit schönen Pässen das Spiel nach vorne öffnen.
So stand es nach etwa einer Viertelstunde bereits 3:0
(Timo F. 1:0 2', Adam 9' 2:0 und 18' 3:0 ).
Im Tor stand dankenswerterweise Uwe H., der einen ruhigen Nachmittag in seinem neuen Torwarttrikot verbrachte,
das nach Spielende unerklärliche Schmutzspuren aufwies (siehe unten).

 Uwe H. blieb nicht ganz sauber

Denn vor ihm sorgten die zweikampfstarken Timo F. und René B., das kein Angriff gefährlich bis in unseren Strafraum durchdrang.
Krys und Teddy machten mächtig Meter im Mittelfeld und der Ball wurde kontrolliert in den eigenen Reihen gehalten, was leicht fiel,
da der Gegner nie unser Spiel zu unterbinden versuchte.

Zu den Torschützen der ersten Hälfte zählte noch einmal Adam mit dem 4:0 und auch Wippi. Als uneigennütziger Vorbereiter trat wieder Eddy R. in Erscheinung. Mit einer beruhigenden 5:0 Führung ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte kamen über links Tomek St. zum Einsatz und defensiv Claudio D. Beide sorgten für Druck nach vorn.
Die nächsten Treffer erzielten Teddy, dann wieder Adam, ein Tor fast von der Toraußenlinie, und Eddy.
Bevor Wippi mit einem sehr schönen zweiten Treffer das Ergebnis zweistellig werden ließ, hatte Tomek sein Tor zum 9:0 gemacht.
Heinz, der kurzzeitig eine Pause auf der Bank gemacht hatte, belohnte sein starkes Spiel trotz geschwollenen Knöchels mit einem präzisen, ausgeguckten Schuss in die recht Torecke.

Eine insgesamt sehr solide Vorstellung unserer Mannschaft, die aber begünstigt wurde durch einen harmlosen Gegner. Atze und zahlreiche Zuschauer konnten zufrieden sein und dank Stoffel und Peter flogen schon gegen Spielende die ersten Kronkorken.
Das wurde in der Kabine noch intensiviert und Zuschauer wie Spieler hatten einen schönen Fußballnachmittag.
Normen K. bleibt mit seiner spektakulären Ballannahme eines Befreiungschlages unseres Kapitäns Marius an der Außenlinie allen auf ewig im Gedächtnis.

 Normen K. machte sich unvergesslich

 


Datenschutzerklärung