Spielbericht: 01
Siege:01
Unentschieden:00 
Niederlagen:00 

FCR Duisburg  -  FC Neukirchen-Vluyn    (1 - 1)  2 - 3

Torschützen: Daniel Reichert, Thomek Strach, Adam Burkhoff

Bericht:Hartmut Storkmeier  Spieleranzahl:13  Grund:Kunstrasen

Gelungener Start ins neue Jahr!

Trotz zahlreicher verletzter Spieler, aber immerhin mit 13 Spielern vor Ort konnte unser Team heute mit 3:2 gegen den wie immer sehr starken Gegner die Revanche für die Niederlage im Herbst knapp mit einem Tor gewinnen.
Und das auch dank der Sportlichkeit des Rumelner Spielers, der einen absurden Elfmeter absichtlich neben das Gehäuse schoss.
Also auch ein Sieg der sportlichen Fairness an diesem Tag!

Die erste Hälfte zeigte einen spielstarken und läuferisch zunächst überlegenen Gastgeber. Zum Glück nutzten sie ihre Torchancen nicht oder scheiterten an unserem Keeper Klaus Seif.

Unsere etwas überraschende Führung fiel nach einer Ecke durch einen Kopfball von Teddy. Der Ausgleich ebenfalls nach einem Eckstoß wenig später zum letztlich gerechten Ausgleich vor der Pause.

Nach Wiederanpfiff bekamen wir das Spiel besser in den Griff, dank auch des starken Zweikampfverhaltens unserer Spieler allen voran unsere beiden Verteidiger René Beuth und Timo Frankenbusch. Die erneute Führung für unser Team war das Ergebnis einer sehr schönen Kombination ausgehend von Krys im zentralen Mittelfeld, dann über Stefan Blecher zu dem gestarteten Tomek Strach. Dieser setzte sich im Zweikampf durch und konnte die Kugel flach im gegnerischen Tor versenken. Cool gemacht!

Danach ging es hin und her.
Der schwache Schiedsrichter pfiff einen zweiten Elfmeter für den Gastgeber, diesmal eine vertretbare Entscheidung. Ergebnis war der Ausgleich.
In der Halbzeit hatte Teamchef Uwe Tschuschke unseren Sturmturbo Adam Burkhoff eingewechselt und der bedankte sich mit einem sehr schönen Treffer aus halb linker Position in den rechten Giebel.
Das war die Führung und aufgrund der stärkeren Partie unserer Mannschaft im zweiten Durchgang auch nicht der unverdiente Endstand.
Norman Kellermann und Dennis ergänzten unser Team ebenfalls in der zweiten Spielhälfte, was gut war, denn die Rumelner forderten uns mal wieder alles ab. Hervorzuheben noch der unermüdliche Einsatz unsere beiden Stürmer Eddy und Wippi, die beide mit viel Laufbereitschaft die Abwehr bzw. das Mittelfeld unterstützten.
Torchancen gab es für beide so gut wie keine, ausgenommen ein Zuspiel auf Wippi im gegnerischen Strafraum, das ihn buchstäblich auf dem falschen Fuß erwischte.

Es ist immer ein besonderes Spiel gegen die „Oldgents“
aus Rumeln-Kaldenhausen und so hat es auch heute den Akteuren
auf dem Platz, aber auch allen Zuschauern viel Spaß gemacht.
Und wie eingangs erwähnt ist es auch dem fairen Verhalten des Rumelner Elfmeterschützen zu verdanken,
dass wir heute als Sieger den Platz verließen. Respekt!

Das Bier kam frisch gezapft in unsere Kabine und wurde gern getrunken. Beim nächsten Aufeinandertreffen wird es sicher wieder spannend und sportlich sehenswert zugehen.

 


Datenschutzerklärung