Spielbericht: 10
Siege: 06
Unentschieden: 01
Niederlagen: 03

 Pokalspiel:  FC Neukirchen-Vluyn - SF Walsum  (3-3)  5 - 5

Torschützen: Adam Burkhoff 3, Eddy Riefel 2

Bericht: Hartmut Storkmeier  Spieleranzahl: 14 Grund: Kunstrasen

So ausgeglichen, wie es der Endstand und das Halbzeitergebnis zeigen,
war es letztlich auch.

Wir gingen zwar schon in der 9. Min. mit 1:0 durch Eddi R. in Führung nach einer schönen Kombination aus dem Mittelfeld,
in dem heute trotz Zahn-OP Heinz H. und Abwehrrecke René B. spielten.

Und unser Sheriff legte nur zwei Minuten später mit dem 2:0 nach,
bevor Adam B., wieder zwei Minuten später auf 3:0 erhöhte.

 Eddy sorgte für zwei schnelle Tore

Dann stellte der Gegner um und nach einem Fehler im Spielaufbau
schoss der Gegner in Min. 15 den Anschlusstreffer.
Das wäre vermeidbar gewesen, aber was Uwe H. im Tor bereits vorher lautstark von seinen Vorderleuten gefordert hatte,
nämlich enger beim Gegenspieler zu stehen,
war sträflich vernachlässigt worden.

Wir zeigten uns plötzlich nicht mehr als Team, in dem jeder für jeden rennt, sondern verfielen ins leise oder lautstarke Meckern, liefen nicht hinterher, wenn ein Mitspieler einen Fehlpass gespielt hatte usw.
Dadurch bauten wir den Gegner, den wir so schön kalt erwischt hatten,
weiter auf, so dass es nur konsequent war,
dass wir zwei weitere Tore kassierten.

In der Halbzeit gab es statt Analyse zuerst einmal lautes Geschrei und Vorwürfe an einzelne Spieler, an das ganze Team usw.... 
Uwe T. konnte schließlich ein paar klärende Worte sagen und gestand seine Fehler im Spiel offen ein.


Er wechselte nun Normen M., der bis dahin Verteidiger gespielt hatte, ins Tor, Marius M. spielte nun für Uwe T. in der Abwehr. 
Pati kam für mich auf die Position im rechten Mittelfeld und später kam noch Timo J. im  Sturm neben Eddi zum Einsatz. Adam B. wechselte ins Mittelfeld.

 Patrik brachte frischen Wind in unser Spiel

Nach Wiederanpfiff gelang es  zwar nicht wieder, einen Spielfluss aufzubauen wie in der ersten Viertelstunde, aber das Team kämpfte und zeigte Biss.

Immer wieder angefeuert von Guido S. im Mittelfeld und dem Dauerrenner Adam B. wurde es ein Spiel auf Augenhöhe.
Denn die Walsumer bewiesen ebenso Kampfgeist,
Laufbereitschaft und spielerisches Potential.

Zweimal gingen wir noch in Führung, sowohl in der 63. Min. durch Adam B. (wozu der eingewechselte Timo J. mit beigetragen hatte),
als auch in der  78. Min. nach feinem Zuspiel von Eddi.
Doch beide Male konnte der Gegner ausgleichen.
Das 5. Tor für Walsum fiel durch einen Elfmeter, den Kapitän Marius,
der eine ansonsten gute Partie lieferte, verursacht hatte.
Vielleicht auch ein vermeidbares Gegentor.

Positiv hervorzuheben ist, dass nach dem Abpfiff alle Streitereien begraben waren und die meisten von uns einsahen, dass das kämpferisch starke,
aber faire Team aus Walsum das Unentschieden letztlich verdient hatte.

Nur sollten wir uns im eigenen Interesse solche Momente wie in der ersten Halbzeit und in der Pause ersparen, damit das Fußballspielen auch weiterhin allen Spaß macht.
Dafür kommen wir ja schließlich mit der Tasche zum Training und zum Spiel.

 


Datenschutzerklärung